Freitag, 6. März 2015

SSZ18 SelbständigesSicherungsZug 18 Felddienst/velddienst Uniformen/ Fielduniforms

Foto's en tekst mogen alleen worden gebruikt op andere sites met de volgende bronvermelding: http://johansddrmilitaria.blogspot.nl/Bilder und text dürfen nur mit diese Quellenverzeichnis verwendet werden auf andere websites: http://johansddrmilitaria.blogspot.nl/Photos and text may only be used on other sites with the quote: From http://johansddrmilitaria.blogspot.nl/

SSZ 18

De Selbständiges Sicherungs Zug 18 ( Zelfstandig Beveiligings Peleton ), (SSZ18) was één van de kleinste speciale eenheden van de NVA. De SSZ 18 was onderdeel van de Volksmarine. Dit onderdeel was verantwoordelijk voor de bewaking van de Admiraliteit. De velddienst uniformering leek op die van de KSK18.
Verschillende modellen parauniformen, paraschoenen,Kampfweste, Kampfmesser M1966 en de Fallschirmjäger Tornister 74 (FJT 74) werd gebruikt. Ze werden echter in tegenstelling tot de KSK 18 niet opgeleid tot parachutist. Er waren echter ook een paar unieke uniformstukken van dit onderdeel. Met hartelijk dank aan Birger voor de medewerking. Dank zij hem heb ik deze foto's en informatie. De foto's mag ik met zijn toestemming op dit blog plaatsen. Dank zij het forum http://www.vierte-flottille.de/ kwam ik achter het bestaan van de SSZ18 en in contact met Birger.
Ik ga nu in op de foto's en details van de uniformering.

Das Selbständiges Sicherungs Zug 18 (SSZ18) war einer der kleinste Spezialeinheiten der NVA.
Die SSZ18 war die Volksmarine eingegliedert. Die Einheit war verantwortlich für die Bewachung der NVA Admiralität. Die Felddienst Uniformierung gleichte die von der KSK18. Verschiedene Modelle Fallschirmjägeruniformen und Stiefel, Kampfwesten, Kampfmesser M1966 und das Tornister FJT74 wurde verwendet. Die SSZ18 wurde in gegenstellung zu die KSK18 nicht im Fallschirmspringen ausgebildet. Es gab verschiedene einzigartige Uniformstücke von dieser Einheit. Mit herzlichen Dank an Birger für seine Hilfe. Dank sei Birger habe ich diese einzigartige Bilder und Informationen, Die Bilder darf ich mit seinen Genehmigung auf dieser Blog veröffentlichen. Dank sei das Forum http://www.vierte-flottille.de/ wurde ich über die Existenz die SSZ18 aufmerksam gemacht und kam ich im Kontakt mit Birger.

The Selbständiges Sicherungs Zug 18 (Independent Security Platoon),(SSZ18) was one of the smallest special units of the NVA. The SSZ18 was a unit within the Volksmarine. The unit was responsible for the security of the Admirality. The fielduniforms war almost those of the KSK18.
The para fielduniforms, para boots, battle vests, Kampfmesser M1966 and the FJT 74 Rucksack were used. The SSZ18 was never trained in parachuting in contrary to the KSK18. Some unique uniformparts were used by the SSZ18. Many thanks to Birger for his help. Thanks to him I have gotten these unique pictures and information. Birger has given me permission to use this pictures on this blog. Thanks to the forum http://www.vierte-flottille.de/ I learned of the existence of the SSZ18 and I got in contact with Birger on this Forum.

Onderstaande foto's mogen niet zonder mijn toestemming gepubliceerd worden op internet.Kopierecht !

Unterstehende Bilder darfen nicht ohne meine Genehmigung veröffentlicht werden aaf Internet. Kopieschutz !

The following pictures may not be published on Internet without my permission. Copyright !

Foto's zijn uit de tweede helft jaren '80:
Bilder sind aus die zweite Hälfte 80 er Jahre:
Pictures are of the second half of the 80's:

Hier een lid van de SSZ18 met een parauniform, kistjes, gevechtsvest, FJT74 en KM1966:
Hier ein mitglied der SSZ18 mit Fallschirmjäger FDA, Stiefel, Kampfweste, FJT74 und KM1966:
Here a member of the SSZ18 with para uniform, boots, battlevest, FJT74 and KM1966:


Hij draagt de baret, uniek voor dit onderdeel. Deze is gemaakt van een witte matrozenmuts overtrek en is lila geverfd. Dit was de enige kleur die voorhanden was. Voor manschappen werd het mouwinsigne met anker gebruikt als baretteken, Voor onderofficieren het mouwinsigne met de ster:

Er trägt die Barett, einzigartig für diese Einheit. Diese ist hergestellt aus einer Weisse Tellermütze Bezüg und ist Lila eingefärbt. Da in der DDR Farben knapp waren war zufällig diese Farbe vorrätig.
Die Matrosen hatten vorne einen Anker (entsprach dem Emblem an der linken Armelseite auf der Dienstuniform). Die Maate/Obermaate hatten einen Stern als Emblem:

He is wearing the Beret, unique for this unit. This was made from a white cover for a navy hat. It was painted lila. Paint was scarce in the GDR so through coincedence this color was found and used. The
ordinary seamen wore the anchor on the beret, normally used on the sleeve of the service uniform.
The NCOs wore the star on the beret, normally worn on the sleeve of the service uniform:




Foto;s met para uniform, met capuchon, vest en de unieke baret:
Bilder mit Fallschirmjäger FDA mit Kapuze, Kampfweste and the beret:
Pictures with the para uniform with hood, battlevest and the beret:




Op de volgende foto zijn veel interessante zaken te zien:
Auf das nächstes Bild sind viele interssante sachen zu sehen:
On the next picture many interesting things are shown:


Details:

Op de eerste plaats de Vaandrig en de Meister (sergeant):
De vaandrig(links) draagt een pet van de Kampfgruppen waar de oude vlekcamouflagestof is opgenaaid. Hij draagt op de schouders van het para uniform de gekleurde marine epauletten.

De Meister (rechts) draagt een baret gemaakt van een matrozenmuts overtrek, waar ook vlekcamouflagestof is overeen genaaid, ook hij draagt epauletten.

Erstens die Fähnrich und Meister:
Der Fähnrich (Links), trägt ein Mütze der Kampfgruppen, Es wurde mit ein Stück altes Flachentarn übernäht.
Er trägt Schülterstücke auf der FDA.

Der Meister (Rechts) hat einen Barett, hergestellt von einer Matrosen Tellermütze Bezüg. Es wurde mit einen Stück alter Falchentarn übernäht.
Auch er trägt Schülterstücke.

At first, the Ensign and the Meister (Sergeant):
The Ensign (left) is wearing the cap of the Kampgruppen. A piece of old Flachentarn cloth is sewn over te cap. He is wearing full color shoulderstraps on the uniform.

The Meister (right) is wearing a beret made from a cover of a navy hat. A piece of old Flachentarn cloth is sewn over the cover. He is also wearing the full color shoulderstraps:

Flachentarn


De manschappen dragen para uniformen en kistjes, behalve degene geheel rechts, die draagt een normaal NVA velduniform. Ze dragen op de linkse man na de gevechtsvesten.Als hooffdeksel wordt de capuchon, hier vastgenaaid aan het uniform, gedragen:

Die Matrosen tragen die Fallschirmjäger FDA und Stiefel, ausser dejenige ganz Rechts. Er trägt ein normale NVA FDA. Ausser der Mann ganz Links tragen sie Kampfwesten. Als Kopfbedeckung wurd die Kapuze, hier an der FDA festgenäht, getragen:

The men are wearing the para fielduniform and boots except the man at the far right. He is wearing a normal NVA field uniform. Except the man at the left, all men are wearing the battle vest. The hood is used as headgear and is sewn on the uniform:


Hieronder een reconstructie:
Unten eine Rekonstruktion:
Below a reconstruction:



Kopieschutz Johansddrmilitaria



Hieronder een foto en een detail van de Kampfgruppen pet, met daaroverheen de oude Flachentarn camouflage stof genaaid:

Unten ein Bild und ein Detail der Kampfgruppenmütze, übernäht mit die alte Flachentarn Tarnstoff:

Below a picture and a detail of the Kampfgruppen cap, with a piece of old Flachentarn camouflage sewn over the cap:










Kommentare:

  1. Hallo Johann,

    mit dem Abzeichen am Barett hab ich noch so meine Probleme. Der klare Anker passt ja durchaus aber, dass der Stern für die seemännische Laufbahn von "Landeiern" getragen werden durfte erscheint mir, in Anbetracht des Traditionsbewusstseins der Marine, eher unwahrscheinlich. Ich vermute eher, dass die Sternträger aus der seemännischen Laufbahn kamen.

    Schönen Dank für Deinen Blog,

    André

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank André für deiner Beitrag. Ich habe die Informationen so von einer Ehemaliger bekommen.\
    Sammelst du auch? MFG Johan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Tag Johann,

      um Deine Frage zu beantworten: Ja, ich selber sammle auch allerdings Blankwaffen die zum Gebrauch bestimmt waren, also keine Ehrendolche und Präsentationswaffen. Von den Spezialeinheiten der DDR habe ich zwei FDAe und einige Kampfwesten liegen die ich als Deko für meine Messer nutze.
      Zu meiner Ansicht zu den Abzeichen kam ich eigentlich aufgrund meines Aufwachens in einem Haushalt der eng mit der Volksmarine verbunden war. Daher ist mir das Traditionsbewußtsein der Seeleute recht geläufig und auch, dass die seemännische Laufbahn immer mit Stolz ihre Insignien trug und eifersüchtig darüber wachte, dass sich niemand mit falschen Federn schmückte.

      André

      Löschen
  3. Hallo Ihr beiden (Johan und Andre), es war wirklich so mit den Stern-und Ankeremblemen auf den Baretten... So von StF N. entworfen und zum Tragen befohlen, allerdings immer ausserhalb des Kommandos VM in den Feld-und Winterlagern sowie den Einzelmärschen. Bei Bedarf lade ich noch weitere Fotos von den Märschen/Lagern hoch... LG aus Rostock, Birger. (P.S.: Die Maate/Obermaate der landgestützten Volksmarine hatten auch den Stern am Ärmel!)

    AntwortenLöschen
  4. Danke Birger. Interessante Infos und ich würde gerne noch mehr Bilder sehen.

    André

    AntwortenLöschen
  5. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Birger,

    Vielen Dank für deine Bestätigung.
    Deine Bilder und sehr hilfreiche Informationen über die Uniformierung der SSZ-18 haben mir unendlich viel geholfen.

    Ich wäre sicher interessiert am weitere Bilder von den Märschen/Lagern.
    Ich habe dich eine e-mail geschickt

    Liebe Grüsse aus Die Niederlande

    Johan

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,
    Würdet ihr mir bitte Bilder auf denen die Kampfmesser zu sehen sind mailen?
    Ich würde diese gerne für meine Homepage vebschneidwaren verwenden.
    Viele Grüße Dirk von vebschneidwaren
    Mail vebschneidwaren@gmx.de

    AntwortenLöschen
  8. Hallo, ich muss mal nachsehen, ob ich noch Bilder habe, wo die Teile besser drauf zu sehen sind. Fest steht, das die Dinger eigentlich eines Messers unwürdig waren, da total stumpf... Haben diese immer während unserer Erholungsurlaube „scharf“ machen, also schleifen lassen müssen.... Der Griff war weinrot und aus Bakelit, die Klinge eher (wie beschrieben) ein Witz.... Viele Grüsse, Birger.

    AntwortenLöschen
  9. genau so war das unser oberfähnrich hat in den anfängen 80 er jahren alles so eingeführt dort wo wir waren hat uns niemand gesehen in diesen uniformen waren eine gute truppe fahre alle paar jahre mal in die gegend vg an alle war 80 81 82 dabei vg

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Anonym, vielen Dank für deine Beitrage. Hast du vielleicht auch Bilder aus deiner Zeit? Vielen Dank, Johan.

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Johan, hier Birger aus Rostock, jetzt Bonn... Habe auf Facebook eine Gruppe „SSZ 18“ aufgemacht, da sind auch noch weitere Fotos und Kommentare. Wird in Abständen von mir ergänzt, aber, Du weisst ja: Die Zeit, die Zeit!😜

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Birger, vielen Dank für die Benachrichtigung, ich habe mich gleich angemeldet!! Sieht schön aus.Schöne und neue Bilder. Vielen Dank für der Reklame für mein Blog! Es grüsst dich, Johan

      Löschen